Nahversorgungszentrum beim Brückle

Aus groß mach klein

Das Besondere an diesem EKZ ist die Einbindung eines über 100 m langen Gebäudes in die kleinteilige dörfliche Struktur von Gögglingen Donaustetten bei Ulm. Wir wollten keinen Fremdkörper in das umgebende Wohngebiet bauen, der überdimensioniert und erdrückend wirkt. Das Gestaltungsprinzip ist so einen Baukörper kleinteilig erscheinen zulassen.
Als Entree planten wir ein Haus mit einem Cafe, das die vertraute Größe und Atmosphäre der umliegenden Einfamilienhäuser modern interpretiert.
Es führt die Besucher über die Cafeterrasse zu den Eingängen in der Arkade der großen Markthalle. Das Äußere der der Halle nimmt mit ihren weißen Stahlbetonrahmen und den braunen Dachpaneelen die Farben der Umgebung auf.
Die aneinander gereihten Rahmenelemente, die wiederum die Größe eines Einfamilienhauses aufnehmen, gliedern die lange Fassade und lassen sie kleinteilig erscheinen. Dieses Gestaltungsprinzip wird verstärkt durch in die Rahmen gespannte Netzmembranen, die mit angedeuteten Waldmotiven bedruckt sind. Nachts wird dieser Eindruck mit Licht untermalt.
Das Center drängt sich dadurch nicht in den Vordergrund, sondern passt sich dem Charakter eines schwäbischen Dorfes an und ist schon zu einem Treffpunkt für die Dorfbewohner geworden.

Neubau
Nahversorgungszentrum
Beim Brückle, Gögglingen Donaustetten
Bauherr: Activ Immobilien
Baukosten: 2.380.000 Euro
Fertigstellung: 2011
Verkaufsfläche: ca. 1.700 m²
Nutzung: Ladenflächen, Backshop, Café