Kindergarten Haus Nazareth

2005 | Ein Haus zum Toben und Spielen

Der Neubau des Kindergartens wurde als eingeschossiges Flachdachgeb├Ąude mit einem schwebenden Kubus f├╝r eine separat erschlossene Hausmeisterwohnung errichtet.

In Ost-West-Richtung wird der Grundriss ├╝ber eine durch- gehende, von einem Oberlichtband mit Tageslicht erhellte Foyer- und Garderobenzone erschlossen. Nach S├╝den weitet sich dieser Erschlie├čungsbereich zu den Gruppenr├Ąumen und zum Mehrzweckraum auf, nach Norden wird er von einer rechtwinkeligen Raumspange abgeschlossen, die die Funktionsr├Ąume aufnimmt.

In der Hausmitte kann der Schlaf- und Bastelraum ├╝ber eine mobile Trennwand zum Foyer ge├Âffnet werden, wodurch hier ein sehr grossz├╝giger Bereich mit variablen Raumgr├Â├čen zur Verf├╝gung steht.

Vor den grossz├╝gig verglasten Gruppenr├Ąumen liegt eine dreiseitig umlaufende, ├╝berdachte Terrassenzone, die zwischen innen und au├čen vermittelt und die zum Garten hin als ├╝ber- h├Âhte Sitzstufe ausgebildet ist.

Ein durchgehendes Oberlichtband mit Tageslicht erhellt die Foyer- und Garderobenzone. Die grossz├╝gigen Gruppenr├Ąume sind nach S├╝den mit lebendig unterteilten, farbigen Fensterelementen gestaltet.

Neubau
Kindergarten Haus Nazareth
M├Ąrchenweg, Ulm
Bauherr: Katholische Kirchengemeinde
Heilig Geist, Ulm
Fertigstellung: 2005
Nutzung: Kindergarten mit Hausmeisterwohnung