Kindergarten Haus Nazareth

2005 | Ein Haus zum Toben und Spielen

Der Neubau des Kindergartens wurde als eingeschossiges Flachdachgebäude mit einem schwebenden Kubus für eine separat erschlossene Hausmeisterwohnung errichtet.

In Ost-West-Richtung wird der Grundriss über eine durch- gehende, von einem Oberlichtband mit Tageslicht erhellte Foyer- und Garderobenzone erschlossen. Nach Süden weitet sich dieser Erschließungsbereich zu den Gruppenräumen und zum Mehrzweckraum auf, nach Norden wird er von einer rechtwinkeligen Raumspange abgeschlossen, die die Funktionsräume aufnimmt.

In der Hausmitte kann der Schlaf- und Bastelraum über eine mobile Trennwand zum Foyer geöffnet werden, wodurch hier ein sehr grosszügiger Bereich mit variablen Raumgrößen zur Verfügung steht.

Vor den grosszügig verglasten Gruppenräumen liegt eine dreiseitig umlaufende, überdachte Terrassenzone, die zwischen innen und außen vermittelt und die zum Garten hin als über- höhte Sitzstufe ausgebildet ist.

Ein durchgehendes Oberlichtband mit Tageslicht erhellt die Foyer- und Garderobenzone. Die grosszügigen Gruppenräume sind nach Süden mit lebendig unterteilten, farbigen Fensterelementen gestaltet.

Neubau
Kindergarten Haus Nazareth
Märchenweg, Ulm
Bauherr: Katholische Kirchengemeinde
Heilig Geist, Ulm
Baukosten: 0,8 Mio Euro
Fertigstellung: 2005
Nutzung: Kindergarten mit Hausmeisterwohnung