Zehn Doppelhäuser Böfinger Weg

2003 | Verkettete Paare

Die zehn Doppelhäuser bilden eine winkelförmige Gesamtanlage, die sich in einer umfassenden Geste um einen schönen, grünen Hofbereich gruppiert. Neben den ineinander geschobenen Quadern, die farblich kräftig voneinander abgesetzt sind, fallen die niederen Verbindungsbauten zwischen den Häusern auf. Sie enthalten jeweils den Eingangsbereich des danebenliegenden Gebäudes und schaffen so einen ungewöhnlich grosszügigen Wohn-, Ess- und Kochbereich im Erdgeschoss, der beidseitig mit großflächigen Fenstern besticht.

Im Dachgeschoss dagegen ist eine studioartige Ebene für vielfältige Nutzungsmöglichkeiten entstanden. Von der grosszügigen Dachterrasse hat man einen weiten Blick in Richtung Süden.

Neubau zehn Doppelhäuser
Böfinger Weg, Ulm
Bauherr: Siedlungswerk Ulm
Baukosten: 2,1 Mio Euro
Fertigstellung: 2003
Nutzung: Doppelhäuser mit Garage und Carport