Sporthalle Wilhelmsburgkaserne Ulm

2004 | Schlanker Riegel

Wie ein Sideboard liegt der schlanke Riegel des Neubaus vor dem eigentlichen Kubus der Halle. Er beherbergt die Duschen, Umkleide- und Fitnessräume.
Mit profilierten Blechpaneelen und schlitzförmigen Fensterbändern macht der langgezogene Bau einen trutzigen, wehrhaften Eindruck, der dem Umfeld der Kaserne geschuldet ist.

Die eigentliche Sporthalle wurde generalsaniert. Neue Sportböden, Anprallwände und abgehängte, ballwurfsichere Holzdecken wurden eingezogen, die Technik erneuert und die Außenfassade in Material und Optik an den Neubau angeglichen.

Generalsanierung und Neubau
Sporthalle Wilhelmsburgkaserne, Ulm
Bauherr: Staatliches Hochbauamt Ulm
Baukosten: 1,0 Mio Euro
Fertigstellung: 2004
Nutzung: Sporthalle und Gymnastikraum mit Duschen und Umkleiden